Neujahrstreff des SPD-Ortsvereins am 26. Januar

Veröffentlicht am 02.02.2019 in Allgemein

v.l.n.r. : Markus Doll, Ernst Spieß und Alexander Schweitzer

Zum traditionellen Neujahrstreff des SPD-Ortsvereins konnte der stellvertretende Vorsitzende Markus Doll, in Vertretung des erkrankten 1. Vorsitzenden Dr. Christoph Hoffmann, auch den Fraktionsvorsitzenden der SPD im Landtag Rheinland-Pfalz, Alexander Schweitzer unter den Gästen begrüßen. Markus Doll ging auf die Ereignisse des vergangenen Jahres im Ortsverein ein und sprach die anstehenden Wahlen am „Superwahltag“ dem 26. Mai an. Er dankte allen Mitgliedern und Freunden sowie Gönnern für ihre Mithilfe und Unterstützung. In seinem Grußwort thematisierte Alexander Schweitzer die Kommunalwahlen. Insbesondere sprach er dabei die Wahlen zum Kreistag an. Mit der SPD-Kandidatenliste macht man den Wählerinnen und Wählern ein gutes und ausgewogenes Angebot. Ortsbürgermeister Ernst Spieß ging auf die Kommunalwahlen in der Verbandsgemeinde und Ortsgemeinde ein. Er zog eine kurze Bilanz der vergangenen fünf Jahre in der Ortsgemeinde und resümierte, dass man durchaus sehr zufrieden und stolz auf die geleistete Arbeit sein kann.

Wie in den vergangenen Jahren werden wir uns auch in der neuen Wahlperiode wiederum neuen Herausforderungen zu stellen haben. Wir sind bereit und werden uns erneut um diese Arbeiten kümmern und sie auch entsprechend mit dem gleichen Ehrgeiz und dem gleichen Elan abarbeiten.

Die Zukunft wollen wir weiterhin gemeinsam gestalten, so Ernst Spieß.

Zum Schluss seiner Ansprache bat er auch im Namen aller Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat um die  Unterstützung der Anwesenden im Wahlkampf und den nachfolgend anstehenden Arbeiten. Einigkeit macht stark:

Daher sollten wir alle mit vereinten Kräften an einem Strang zu ziehen und natürlich alle in dieselbe Richtung, so der Ortsbürgermeister.

Mit einem leckeren Essen und einem anschließenden gemütlichen Beisammen sein,  fand der diesjährige Neujahrstreff seinen Ausklang.

 

 

Alle Termine öffnen.

01.07.2019, 17:00 Uhr SPD-Seniorenstammtisch

05.08.2019, 17:00 Uhr SPD-Seniorenstammtisch

21.08.2019, 09:00 Uhr Frauenfrühstück AsF

02.09.2019, 17:00 Uhr SPD-Seniorenstammtisch

18.09.2019 Frauenfrühstück ASF outside

Alle Termine

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von info.websozis.de

Besucher:286142
Heute:25
Online:1

Shariff